Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Herzlich willkommen!
Toyota AG

Alternative Antriebe im Hoch

Toyota behauptet seine Führungsrolle bei den Hybridantrieben

Im Jahr 2019 wurden gemäss Auto Schweiz im 40'714* Fahrzeuge mit alternativen Antrieben verkauft. Den Löwenanteil davon geht mit 22'000* Stück weiterhin auf Hybrid Elektrofahrzeuge (HEV) zurück. Rund ein Drittel oder 34.6% davon stammen vom japanischen Automobilhersteller. Toyota behauptet sich damit im stark umkämpften Markt der alterna-tiven Antriebe mit 7'608* Einheiten auf dem ersten Platz.

Seit der Einführung des Toyota Hybrid Systems im legendären Prius konnte der Hybridanteil kontinuierlich gesteigert werden. Von 2018 auf 2019 konnte Toyota mehr als 25% bei den Hybrid-Verkäufen zulegen und verzeichnet damit ein absolutes Rekordjahr.

Mit den Dynamic-Force-Hybridsystemen bietet Toyota zudem bei den Modellen Corolla und C-HR eine Auswahl an Hybridsystemen mit unterschiedlicher Leistung an. Dabei kann zwischen einem besonders sparsamen 1.8l System mit 122 PS und einem verbrauchsarmen und dynamischen 2.0l mit 184 PS gewählt werden. Die Dynamic-Force-Hybride finden sich auch in weiteren neuen Modellen, wie dem Toyota Camry oder dem Toyota RAV4.

Toyota fokussiert sich aber nicht ausschliesslich auf das Hybridsystem, sondern glaubt an eine Kombination von verschiedenen alternativen Antrieben.

Mit dem Wasserstoffantrieb, welcher aktuell bereits im Mirai angeboten wird, offeriert Toyota ein Antriebssystem mit null Emissionen und einer Betankzeit von 3 bis 5 Minuten. Dieses Jahr wurde bereits die zweite Generation des Mirai in Japan vorgestellt und soll in der Schweiz ab dem Frühjahr 2021 erhältlich sein.

Die Plug-in Technologie wird beim legendären Toyota RAV4 Einzug halten: Der bekannte 2.5-Liter Antrieb des RAV4 Hybrid wurde dafür einigen Modifikationen im Hinblick auf die Leistungsanforderungen des Plug-in Hybridsystems unterzogen. Das Resultat sind nicht nur 306 PS und damit eine starke Beschleunigung (0-100 km/h in 6,2 Sek.), sondern auch eine grössere rein elektrische Reichweite. Mit dem neuen EV-Modus kann der RAV4 Plug-in Hybrid mehr als 65 km** nur mit elektrischer Kraft zurücklegen, weiter als irgend ein an-derer Plug-in Hybrid SUV und mehr als die durchschnittliche europäische Pendlerstrecke von 50 km im Tag.

Im Bereich der Batterie-Elektrischen Mobilität wird Toyota in naher Zukunft ebenfalls ausbauen und will bereits per 2030 rund 1 Million Elektrofahrzeuge pro Jahr verkaufen. Der Startschuss dafür fällt noch im 2020: Der Toyota Proace wird dieses Jahr mit Elektroantrieb lanciert werden. Weitere Informationen dazu folgen in den nächsten Monaten.

* Quelle: auto-schweiz
** Provisorische Angaben vorbehältlich der endgültigen Homologation